Universitätsklinik für Kardiologie
 
Menü
 
Universitätsklinik für Kardiologie / Mitarbeiter
 
 
Dr. med. Beate Rott / Lebenslauf
 
Beruflicher Werdegang

1986 - 1992   Studium der Humanmedizin an der Universität Leipzig
1993 - 1994   Ärztin im Praktikum 1. Klinik für Innere Medizin des Städtischen Klinikums „St. Georg“ Leipzig ( Doz. Dr. med. habil. G. Thiele )
1994 - 2002   Facharztausbildung für Innere Medizin an der Klinik für Innere Medizin / Kardiologie des Herzzentrums der Universität Leipzig ( Prof. Dr. med. G. Schuler )

Interne Rotation:
  • Echokardiographieabteilung (TTE / TEE / Streßechokardiographie, Duplexsonographie der Gefäße)
  • Funktionsdiagnostik
  • Kardiologische Intensivstation
  • Herzkatheterlabor (Koronardiagnostik / PTCA, Vitiendiagnostik inkl. transseptaler Punktion, Rechtsherzkatheter mit / ohne Belastung)
  • Pacemaker- und ICD-Ambulanz
  • Grundausbildung invasive Elektrophysiologie
Externe Rotationen:
  • 04 - 09 / 1998: Medizinische Klinik und Poliklinik II (Gastroenterologie, Hepatologie, Onkologie) des Zentrums für Innere Medizin der Universität Leipzig ( Prof. Dr. med. J. Mössner )
  • 07 – 12 / 2000: Abteilung für Innere Medizin des Kreiskrankenhauses Riesa ( Dr. med. D. Boeck )
  • 01 / 2001 – 06 / 2002: Abteilung für Innere Medizin Kreiskrankenhaus Torgau „Johann Kentmann“ gGmbH ( Dr. med. E. Eggers )
Weitere Qualifikationen:
  • Fachkunde Allgemeine Ultraschalldiagnostik, einschlie_ßlich Schilddrüse
  • Fachkunde Rettungsdienst
  • Fachkunde Strahlenschutz
1997   Dissertation im Fach Kinderkardiologie am Herzzentrum der Universität Leipzig ( Prof. Dr. med. P. Schneider )
2002   Facharztanerkennung Innere Medizin
2002   Anerkennung der Schwerpunktbezeichnung Kardiologie
Seit 2002   Funktionsoberärztin der Klinik für Innere Medizin / Kardiologie des Herzzentrums der Universität Leipzig ( Prof. Dr. med. G. Schuler ), Tätigkeitsgebiet Echokardiographie
 
Universitätsklinik für Kardiologie / Beate Rott
Bild
 
 
Universitätsklinik für Kardiologie