Universitätsklinik für Kardiologie
 
Menü
 
Universitätsklinik für Kardiologie / Veranstaltungen
 
 
3. Symposium Psychokardiologie / 6. Mai 2o17
 
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

dass psychosoziale Risikofaktoren relevant für kardiale Erkrankungen sind, ist wissenschaftlich belegt. Dennoch werden sie in der Praxis nach wie vor unterschätzt. Aus diesem Grunde wollen wir im ersten Teil des Symposiums auf Beispiele dieser psychosozialen Belastung eingehen.
Im zweiten Teil möchten wir konkret mögliche therapeutische Interventionen vorstellen. Die psychische Komorbidität der kardialen Patienten wird im klinischen Alltag noch zu wenig erkannt und therapiert. Zu häufg werden Beschwerden fehlinterpretiert.
Hilfreich ist die psychosomatisch geschulte Kommunikation im alltäglichen Umgang, oft wird aber auch eine intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit notwendig sein. Eine Zusammenarbeit, in der sich Kardiologen, Psychotherapeuten und Hausärzte abstimmen.
Es ist dem Herzzentrum Leipzig ein Anliegen, die psychokardiologische Thematik lebendig werden zu lassen und Möglichkeiten der Intervention aufzuzeigen. Nach 2012 und 2014 möchten wir Sie daher gern zum nunmehr 3. Psychokardiologischen Symposium einladen. Wir haben dabei junge und erfahrene Referenten zusammengebracht, die einen interessanten Tag versprechen. Wir freuen uns auf die gemeinsame Diskussion am 6. Mai 2017 im Herzzentrum Leipzig.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. med. Gerhard Schuler, Herzzentrum Leipzig
Dr. med. Hilka Gunold, Herzzentrum Leipzig


Wann:
6. Mai 2o17, 9:00 Uhr bis 14:45 Uhr

Wo:
Hörsaal des Herzzentrums Leipzig, Strümpellstr. 39, 04289 Leipzig

Eintritt frei
Um Voranmeldung wird gebeten:
Telefon: 0341 865-1428 (Sekretariat Kardiologie)
Telefax: 0341 865-1461
E-Mail: kard.herzzentrum@helios-kliniken.de

Für diese Veranstaltung hat die Sächsische Landesärztekammer 6 Punkte vergeben.

Programm:
9:00 Uhr   Begrüßung und Kurzeinführung
Dr. Hilka Gunold
9:10 Uhr   Stress – ein unter- oder überschätzter Risikofaktor
PD Dr. Simon Kircher
09:40 Uhr   Krankheit als Trauma – was bedeutet dies für Herzpatienten
PD Dr. P. H. Heide Glaesmer
10:10 Uhr   Arbeitsbedingungen als Ursache kardialer Erkrankung
Dr. Amira Barrech
10:45 Uhr   Stress und Herzrhythmusstörungen
Dr. Boris Leithäuser
11:15 Uhr   Kardiale Erkrankungen und Angst - Behandlungsbedarf
Prof. Dr. Matthias Michal
12:00 Uhr   Herzinsufzienz und Depression - optimale Betreuung
Dr. Hilka Gunold
12:30 Uhr   Psychologische Interventionen im Umfeld einer Herzoperation
Dr. Johannes Laferton
13:45 Uhr   Workshop "Kommunikation über psychische Belastung efektiv und erfolgreich"
begrenzte Teilnehmerzahl - bitte bei der Anmeldung Teilnahmewunsch angeben
14:45 Uhr   Ende


Alle Informationen auf einen Blick:
Laden Sie sich nebenan einfach den Flyer im PDF-Format herunter!

 
 
Universitätsklinik für Kardiologie / Veranstaltungen
 
Flyer: 3. Psychokardiologisches Symposium

 
Universitätsklinik für Kardiologie